Girls & Boys Day bei Amazon mit 126 Teilnehmern

Girls Boys Day hier bei Amazon in Leipzig.Insgesamt 126 Jungen und Maedchen haben an den Girls Boys Days am Donnerstag bei Amazon in Bad Hersfeld, Graben, Koblenz, Rheinberg und Leipzig teilgenommen. An diesem bundesweiten Aktionstag haben Maedchen die Gelegenheit, in vermeintlich typische Maennerberufe zu schnuppern. Und Jungs haben umgekehrt die Moeglichkeit, sich ein Bild von Frauenberufen zu machen. Kathleen ist noch etwas skeptisch, als ihr ein Amazon-Mitarbeiter erklaert, was ein Fachinformatiker fuer Systemintegration macht. Zuviel Kabel, findet sie. Umso mehr beeindruckt ist sie von den Staplerfahrerinnen im Logistikzentrum: Das finde ich cool. Ich haette gar nicht gedacht, dass es hier Frauen gibt, die Stapler fahren! Benni und Nico sind dagegen ganz in das Gespraech mit Mitarbeitern vom internen Einkauf vertieft und wissen nun genau, welche Aufgaben dort anfallen: Ja, klar, wir koennen uns schon vorstellen, dort eine Ausbildung zu machen. Insgesamt 72 Maedchen und 54 Jungen haben sich am deutschlandweiten Girls Boys Day in den Amazon Logistikzentren ueber die typischen Maenner- bzw. und Frauenberufe informiert. Kinder und Jugendliche von zehn bis 16 Jahren, aus Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie Gymnasien haben sich in Bad Hersfeld, Graben, Koblenz, Rheinberg und Leipzig dazu eingefunden.Wo gehts zur Baby-Abteilung?Nach allgemeinen Informationen ueber die Amazon Logistik konnten die Schuelergruppen in einem Rundgang einen Blick hinter die Kulissen von Amazon werfen. Unter professioneller Anleitung durfte selbst getestet werden, wie man ein Paeckchen richtig packt. Das kam toll bei den Kindern an, sagt Kerstin Lenhardt, die zusammen mit ihrem Kollegen Pit den Girls Boys Day bei Amazon in Leipzig betreut hat. Nur bei der Besichtigung der Regale, in denen Tausende von Artikeln lagern, gab es mitunter Enttaeuschung: Wir verkaufen ja in den Logistikzentren keine Waren, schmunzelt Kerstin. Deshalb mussten Play Stations und andere Artikel, die das Interesse der Schueler auf sich zogen, in den Regalen bleiben. Auch bei der Frage nach der Baby-Abteilung gab es Erstaunen: Wir haben ja eine chaotische Lagerabteilung und trennen nur nach Artikeln, die nicht nebeneinander gelagert werden duerfen. Deshalb gibt es bei uns auch keine Baby-Abteilung, erklaert Kerstin.Schnitzeljagd in KoblenzZum dritten Mal hat sich Amazon Koblenz am bundesweiten Zukunftstag fuer Maedchen und Jungen beteiligt. Insgesamt 23 Kinder und Jugendliche nutzten dort die die Gelegenheit des Schnuppertages. Zum Abschluss gab es bei uns eine Schnitzeljagd quer durch das Logistikzentrum, bei der unsere jugendlichen Besucher spielerisch ihre erworbenen Erkenntnisse testen konnten, sagt Deniz Tuna vom Organisationsteam aus Koblenz. Bei Amazon in Rheinberg gab es 19 Teilnehmer fuer den Boys Girls Day, in Graben waren es sieben.Echte Maenner- und Frauenberufe gibt es nichtGross war das Interesse in den beiden Bad Hersfelder Logistikzentren (FRA1 + FRA3), wo insgesamt 65 Schuelerinnen und Schueler am Aktionstag teilgenommen hatten. Isa Polny hatte dort fuer FRA1 mit ihren Trainer-Kollegen Katrin und Markus sowie drei Auszubildenden die Organisation uebernommen. Melis, Kristina und Anna-Lena, unsere angehenden Fachkraefte fuer Lagerlogistik, konnten ja aus erster Hand ueber ihre Ausbildung hier bei Amazon berichten und haben das echt toll gemacht, sagt Isa. Darueber hinaus haben Paten aus unseren verschiedenen Abteilungen die Arbeit in der Logistik erklaert, so Isa weiter: Echte Maenner- und Frauenberufe gibt es eigentlich gar nicht. Ich glaube, das konnten wir ganz gut vermitteln. href='http://www.amazon-logistikblog.de/2015/04/24/girls-boys-day-bei-amazon-mit-126-teilnehmern/' - http://www.amazon-logistikblog.de/2015/04/24/girls-boys-day-bei-amazon-mit-126-teilnehmern/ -